Press "Enter" to skip to content

Rezept: Lachsforelle aus der Folie

Lachsforelle aus der Folie

Ich bin ein echter Fan dieser Variante der Fischzubereitung! Ideal bei Festen wie Weihnachten, wo ich zwar gerne sehr gut esse (eigentlich möchte ich das immer), aber dabei auch viel Zeit haben möchte, um mich mit meiner Familie zu unterhalten, die ich selten genug sehe. Dabei ist es auch sehr dankbar, denn wenn – wie dieses Jahr – ein wenig dazwischen kommt, den Fisch mal 10 Minuten zu lange im Ofen lässt, wird er trotzdem nicht trocken – einfach perfekt und natürlich genial lecker!

Zutaten

Für 6 Personen (8 Personen im Menü)

  • 2 Lachsforellen à knapp 1000 g
  • 1 Biozitrone
  • 1/2 Gemüsezwiebel
  • 1 EL Fischgewürz (Fuchs)
  • 2 große Bögen Alufolie
  • 2 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2x 50ml Weißwein (Soave genommen)

Zubereitung

  1. Die Forellen abspülen, trockentupfen. Zitrone waschen, trocknen, in Scheiben schneiden, Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Alufolie jeweils einfetten. Die Fische innen mit jeweils der Hälfte des Fischgewürzes bestreuen, salzen, die Hälfte der Zitronenscheiben einlegen, Zwiebelringe ebenfalls einlegen. Fische außen salzen und Pfeffern. Auf die Mitte des Alubogens legen, die Alufolie überall etwas nach oben biegen und mit dem Weißwein angießen. Jeweils die Alufolie fest verschließen.
  3. Beide Pakete auf ein Blech legen (lieber Backpapier drunter), auf mittlerer Schiene 30-35 Minuten garen.

Zubereitungszeit: etwa 10 Minuten Arbeits- + 30 Minuten Garzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: eigene Version dieses Rezeptes

One Comment

  1. ich finde auch, dass Forelle in Folie super ist, eigentlich fast jeder Fisch, ..und noch viel Zeit laesst um Freunde, Familie und ein Glas Wein zu geniessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.