Press "Enter" to skip to content

Rezept: Asiatisch angehauchter Reisnudelsalat

Asiatisch angehauchter Reisnudelsalat mit Hack

Wir haben noch Reisnudeln übrig gehabt, fertig gekocht. Außerdem fand sich noch etwas Hackfleisch im Tiefkühl. Daraus wurde spontan ein Abendessen für Überraschungsgäste gezaubert. Leider nur war der Gemüsevorrat im Kühlschrank ziemlich geplündert, nur eine einzige Gärtnergurke war noch übrig. Gut wäre noch Paprika, Frühlingszwiebeln oder knackige Möhren, das hätte alles deutlich aufgepeppt.

Zutaten

Für 4 Personen

  • 300 g gekochte Reisnudeln (etwa 250 g Trockengewicht)
  • 1 cm Ingwer
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 weiße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 TL 5-Gewürzepulver
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 Salatgurke (gut noch: 1 rote Paprikaschote, 1 Möhre)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Reisnudeln in eine Schüssel geben. Ingwer schälen und fein würfeln. Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. Hackfleisch im Sesamöl krümelig anbraten, mit dem 5-Gewürzepulver würzen, mit der Sojasauce ablöschen, alles mit den Reisnudeln mischen. Etwa 20 Minuten ziehen lassen.
  3. Mit Salz, Pfeffer, Sojasauce und Sesamöl abschmecken.
  4. Gurke schälen, halbieren, Kerne herauskratzen und in Stücke schneiden. Unter den Salat mischen.

Zubereitungszeit: etwa 20 Minuten Arbeits- + 20 Minuten Ruhezeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: eigenes Rezept

One Comment

  1. In der Beschränkung aufs Vorhandene zeigt sich die Meisterschaft im Kochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.