Press "Enter" to skip to content

Rezept: Pangasiusfilet auf Gurkengemüse

Pangasiusfilet auf Gurkengemüse

Pangasius ist ein Verwandter unseres einheimischen Wels oder Waller. Meine Fischtheke hatte gerade leckeres Pangasiusfilet in der Auslage und ich konnte einfach nicht widerstehen. Das Rezept an sich ist einfach und simpel: Gurke wird in Würfel geschnitten, angedünstet, in einem leckeren Weißweinsauce gekocht und der Fisch darauf mitgedünstet. Einfach genial lecker und insgesamt mit 30 Minuten Zubereitungszeit doch extrem schnell fertig.

Zutaten

Für 2 Personen

  • 1 Biozitrone
  • 2 Pangasiusfilets (oder Waller oder Wels)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Gurke
  • 3 EL gehackter Dill
  • 1 EL Butter
  • 75 ml Weißwein
  • 2 EL Kräuterfrischkäse
  • Gewürze: Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Zitrone waschen und die Scheibe abreiben, dann halbieren und den Saft auspressen (es wird nur die halbe Menge benötigt).
  2. Die Filets abspülen, trockentupfen, von jeder Seite salzen, pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln (etwa den halben Saft verwenden!).
  3. Die Zwiebel schälen und fein hacken.
  4. Die Gurke schälen, längs halbieren, Kerne herauskratzen und in Würfel schneiden.
  5. Den Dill fein hacken.
  6. Die Butter in einer Pfanne zerlassen, erst die Zwiebel goldig andünsten, die Gurke dazugeben und etwa 2 Minuten schmoren. Mit Weißwein ablöschen. Den Frischkäse unterrühren und mit Dill, Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Die Fischfilets auflegen und 5 Minuten dünsten lassen (geschlossener Deckel).
  8. Die Fischfilets wenden und nochmals 5 Minuten dünsten.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Schwierigkeit: Fisch wenden braucht etwas Übung

Quelle: GU Küchenbibilothek Fisch und Meeresfrüchte, S. 96

Dazu schmeckt: Kartoffelpürree

So sieht es auf dem Teller aus:

Pangasiusfilet auf Gurkengemüse angerichtet

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.