Press "Enter" to skip to content

Kategorie: lesen

Kochbuch: Mia and me – Kochbuch

Mia and me - Kochbuch

Meine Mädels, besonders meine Kleine sind große Fans von Mia and me. Für alle, die es nicht kennen: Mädchen, die durch ein magisches Armband dank geheimnisvoller Passwörter in Runenform in ein Land voller Feen und Einhörner reisen kann. Dort bekämpfen sie dann das Böse. Hier dürfen die Serienhelden (auch die aus der 2. Staffel) ihre Lieblingsrezepte vorstellen. Dadurch werden auch eher nicht so geliebte Zutaten mal probiert. Auch das Layout ist ansprechend. Auf jeder Doppelseite ein Rezept, das mit großem Foto dargestellt wird. Die eigentlichen Rezepte haben einen kleinen Kasten mit Zutatenliste und eine gut nachvollziehbar beschriebene Arbeitsanleitung. Die Schwierigkeit der Rezepte ist ebenfalls durch 1-3 Schmetterlinge gekennzeichnet.

Kochbuch: In der Küche mit Pettersson und Findus

In der Küche mit Pettersson und Findus

Meine Kleine (früher auch die Große) liebt Pettersson und Findus! Als sie dann das zweite Kochbuch entdeckte (die Große hat das zuerst erschienene), wünschte sie es sich sehr. Wir haben es jetzt schon einige Zeit und sind sehr begeistert. Das Buch ist auch mit festem Einband gebunden, viele Bilder aus den geliebten Bilderbüchern mit im Layout verwendet. Auch hier bekommt jedes Rezept eine Doppelseite. Doch während im ersten dann ein Bild aus dem Kinderbuch mit dem erwähnten Rezept erscheint – die Kinder also keinen Anhalt haben, wie es aussehen könnte oder sollte, sind jetzt hier Fotos von den Rezepten selber abgebildet. Dadurch können gerade kleine Kinder gezielt Rezepte aussuchen oder Komponenten ausschließen. Wir haben jetzt schon etliches ausprobiert und wir haben immer eine Ähnlichkeit mit dem professionellen Foto erreicht – insbesondere auch, wenn die Kinder die Teller angerichtet haben. Das zeichnet dieses Buch wirklich aus, da das nur in den wenigsten Kinderkochbüchern erreicht werden kann.

Kochbuch: Kinderfeste

Kinderfeste

Das Buch habe ich mir geholt, als die Kindergeburtstage so richtig los gingen (also mit 3 Jahren der Großen). Um es kurz zu machen: nach dem zweiten völlig verstopften Klo (Waschmaschine daneben) – übergelaufen versteht sich – habe ich Kindergeburtstage konsequent außer Haus gefeiert.
Das Buch richtet sich an Kindergeburtstagsneulinge. Es beginnt mit banalen Grundlagen (was sollte alles auf eine Einladung?), wie lässt man das Geburtstagskind die Geschenke auspacken? Girlanden sind nett, aha. Ich habe es durchgeblättert und damals gleich mitgenommen, weil es eben auch Ideen für Wintergeburtstage enthält. Das Buch gliedert sich in 12 Mottopartys:

Kinderbuch: Der kleine Ritter Trenk

der kleine Ritter Trenk

Heute stelle ich Euch eines der Lieblingsbücher meiner kleinen Tochter vor. Sie liebt lange Vorlesebücher, oft sind ihr die Bücher vom kleinen Drachen Kokosnuss einfach zu kurz. Hier geht es um einen kleinen Bauernjungen, der „im finsteren Mittelalter“ von zu Hause auszieht, um seinen leibeigenen Eltern und seiner kleinen Schwester zu helfen. Durch viele kleine Abenteuer gelangt er als Knappe auf eine Burg und wird dort zum Ritter ausgebildet. Natürlich findet er dabei unerwartete FreundInnen und bekommt oft unerwartete Hilfe. Dabei sind die Kapitel recht überschaubar und kurz, so dass man es über einen längere Zeit gut weiterlesen kann. Die Bilder sind wunderschön illustriert, allerdings nicht auf jeder Seite zu finden, also tatsächlich ein Buch für Kinder, denen es um das Zuhören geht und nicht nur um das Anschauen. Dabei fesselt die Geschichte und mir macht auch das Vorlesen richtig Spaß!

Kinderbuch: Die kleine Ballerina und die Funkelfeen

Die kleine Ballerina und die Funkelfeen

Unsere Große liebt das Lesen, doch am Anfang braucht es einfach noch einen Großen, der schwierige Buchstaben erklärt oder bei komplizierten Wörtern nochmal hilft. Ein ganzes Erstleserbuch war für sie zu viel. Nach einigen Büchern war dann dieses Buch ein perfekter Übergang: Nach 1-2 Seiten in normaler Schrift für den Großen folgt eine Doppelseite mit viel Bild und Fibelschrift für den stolzen Erstleser. Am Ende jeden Kapitels eine kleine Frage zum Leseverständnis. Für uns der perfekte Übergang zum komplett eigenständigen Lesen.

Kinderbuch: Das verhexte ABC

Das verhexte ABC

Ich will es Euch gleich vorneweg sagen: meine Mädels fanden die Bücher mit dem worteweise selber lesen (ob jetzt Bildermaus, Lesefrosch oder was auch immer mit Bild statt Hauptwort) in der Regel doof. Die Große wurde erst mit dem eigenen Lesen zum Bücherwurm und meine Kleine lässt sich aktuell noch richtig gerne vorlesen und möchte das dann auch lieber gleich richtig lernen. Es gab und gibt nur eine Ausnahme: Das verhexte ABC. Hier findet die kleine Hexe Agathe ein altes Zauberbuch. Doch leider entwischen ihr dabei die Buchstaben.

Kinderbuch: Knuddeln will ich nur mit Dir

Knuddeln will ich nur mit dir

Heute stelle ich Euch eines unserer liebsten abendlichen Bilderbücher vor: Das kleine Schaf wacht morgens auf, gibt Mama Schaf einen dicken Kuss und springt zum Stall hinaus, hinein in einen Tag voller Abenteuer, spielen und Freunde treffen. Abends wird das kleine Schäfchen dann müde und möchte so gerne dem Mond ein Küsschen geben. Doch der ist zu weit weg, dafür ist Mama Schaf wieder da und bringt das kleine Schäfchen ins Bett.

Kinderbuch: Der kleine Drache Kokosnuss auf der Suche nach Atlantis

Der kleine Drache Kokosnuss auf der Suche nach Atlantis

Meine Mädchen lieben den Kleinen Drachen Kokosnuss. Jetzt ist meine Große ja in die Schule gekommen und ein ganzes Buch ist für die kleinen Erstleser ja noch ganz schön viel. Hier lesen zwei gemeinsam. In normaler Schrift der „Große“ und in Fibelschrift dann kleine Abschnitte für den stolzen Erstleser. Der Stolz auf die ersten gemeinsamen Sätze ist wirklich schön. Schwierigere Passagen darf der Große lesen, damit die Geschichte etwas Fahrt aufnimmt und auch komplexeres erzählt werden darf. Doch sobald es richtig spannend ist, kommt das Kind wieder mit 1-3 Sätzen dran. So lesen Kinder etwa 1/4 der Geschichte. Perfekt für die ersten Leseschritte.

Kochbuch: Koch mal

Koch mal

Meine beiden Mädels lieben Kochen, so dass ich in Buchläden regelmäßig nach Kinderkochbüchern stöber. Dieses Mal stolperte ich über Koch mal. Mit 128 Seiten, Hardcover-Einband auch schon ein echtes Kochbuch. Pro Doppelseite waren zwischen 1 und 4 Rezepte, viele davon bebildert mit Zwischenschritten. Vorneweg erstmal eine Einleitung, in der die Symbole erklärt werden. bei jedem Rezept ist die Personenzahl angegeben, die Vorbereitungszeit, die Garzeit. Zwischenschritte, die einen Erwachsenen brauchen (oder potentiell gefährlich sind, wie Gebrauch scharfer Messer, Umgang mit heißen Topfen oder Backofen) sind extra gekennzeichnet.

Backbuch: Die Maus – Pfannkuchen und Waffeln

Die Maus - Pfannkuchen und Waffeln

Unsere Mädels lieben Die Maus, natürlich auch die Rezepte, die auf der entsprechenden Internetseite vorkommen. Umso mehr freuten sie sich, als sie dieses Backbuch mit lauter Rezepten von Pfannkuchen und Waffeln geschenkt bekamen, die ich ja im Backbuch so vermisste. Am Anfang kommen einige Tipps der Maus für die Backanfänger, um das Gelingen zu sichern, so was wie abwiegen von Zutaten sowie Begriffe wie „aufgehen“ erklärt. Danach erst folgen die eigentlichen Rezepte. wobei sich Rezepte für Waffeln und Pfannkuchen abwecheln.