Press "Enter" to skip to content

Kategorie: Quiche, Tarte und Co

Rezept: Lauchquiche

Lauchquiche

Auch wenn wir den Frühling herbei sehnen, noch gibt es hier eben Wintergemüse. Daraus hatte ich für uns und als Büro-Essen für den nächsten Tag eine Lauchquiche zubereitet. Um es nach einem langen Tag etwas schneller zu machen, habe ich einen Blätterteig verwendet. Der Belag ist dafür einfach genial lecker! Denn neben Lauch, den ich nicht blanchiert, sondern angebraten hatte, kommt noch würziger Schinken und Käse mit dazu. Es harmonierte alles ganz wunderbar, auch kalt ein tolles Mittagessen!

Rezept: Champignon-Quiche mit Topinambur

Champignon-Quiche mit Topinambur

Ich hatte ganz wunderbare braune Champignons bekommen, doch leider dann im Kühlschrank vergessen. Jetzt hatten sie einige Druckstellen, doch wegwerfen – dafür waren sie noch zu schade. Ebenfalls im Kühlschrank lagerte noch etwas Topinambur. Bei lieben Besuch von Jan wurde daraus gemeinsam eine Champignon-Quiche mit Topinambur zubereitet. Es schmeckte uns allen und wir genossen die Zeit im Ofen mit einem gemeinsamen Spiel.

Rezept: Chicorée-Räucherlachs-Quiche

Chicorée-Räucherlachs-Quiche

Wir mögen die Kombination aus Chicorée und Räucherlachs. Blätterteig war noch im Kühlschrank und der Rest war schnell gemacht. Gerade bekommt ihr einfach mal die gesammelten Rezepte von Chicorée, die wir in letzter Zeit gemacht haben. Schmeckt mal wieder warm und kalt, würzig und crèmig. Eigentlich eine klassische Kombination, warum es di enicht öfter gibt, ist mir nicht klar. Kann perfekt mitgenommen werden, wer will, auch mit Mürbeteig.

Rezept: Königin Maylas Kürbistorte

Königin Maylas Kürbistorte

Meine Mädels lieben Mia and me, also wurde gestern noch am hiesigen Feiertag ein Kürbisgericht gekocht. Die Mädels wählten gemeinsam das Rezept für Königin Maylas Kürbistorte (von der Elfenkönigin in Mia and me), die sie schon lange mal ausprobieren wollten. Das Rezept ist jedoch nicht ganz einfach. Der Kürbis soll in 1 cm große Würfel geschnitten werden, darauf hatte dann auch ich keine Lust. Also haben wir 2 cm große Würfel gemacht und die Kürbismasse vorher etwas angebraten. Warm fehlt dem ganzen noch etwas Pfiff, doch kalt dann sehr ausgewogen. Laut Rezept wird Feta genommen. Wir haben einen echten verwendet aus Schafskäse, wer es nicht so kräftig mag, nimmt die Version aus Kuhmilch. Außerdem haben wir noch einen Mürbeteig statt dem empfohlenen Blätterteig verwendet.

Rezept: Zucchinibrot mit Camembert

Zucchinibrot mit Camembert

Meine Mädels hatten Zucchinis aus dem Schulgarten mitgebracht. Neben einem Zucchinirisotto wurde aus einer gelben Zucchini dieses Zucchinibrot mit Camembert. Das haben wir inzwischen schon mehrfach gebacken. Statt der vorgesehenen 3 veschiedenen Käsesorten finden wir es mit Camembert richtig gut, der sollte allerdings in mindestens 2 cm dicke Würfel geschnitten werden. Die Zucchinis sollten möglichst fein gerieben werden. Vollkornmehl passt hier leider gar nicht, dadurch geht der Zucchinigeschmack komplett unter. Aber dann ein perfektes Gericht, um einer Zucchinischwemme gerecht zu werden. Das Zucchinibrot mit Camembert kann dann auch kalt perfekt zu einem Picknick mitgenommen werden. Auch jetzt in der Schulzeit als Pausenbrot sicherlich auch bei meinen Mädels gerne gesehen. Es braucht wirklich nichts dazu, es schmeckt pur lauwarm und kalt perfekt.

Rezept: Champignon-Rucola-Quiche

Champignon-Rucola-Quiche

Auf dem Wochenmarkt gab es Champignons im Angebot. Denn der Züchter wollte seine Vorräte abverkaufen, da er seinen Urlaub anfangen wollte. Also gab es bei uns am Wochenende ganz viel mit Champignons. Einen Teil habe ich in diese Champignon-Rucola-Quiche verwandelt. Ich habe noch einen Teil meines gewürfelten Rauchfleisches hineingegeben, aber das passt gar nicht. Die Hälfte, die ich vegetarisch gehalten hatte, war eindeutig besser. Richtig würzig, schmeckte auch kalt! Kann also perfekt vorbereitet werden!

Rezept: Johannisbeertarte mit Vanillecrème

Johannisbeertarte mit Vanillecrème

Garten-Koch-Event Juli: Johannisbeeren [31.07.2016]Unsere gepflanzten Johannisbeeren im neuen Garten trugen sogar schon, wenn auch nur wenig. Wir haben rote und schwarze in gleichen Teilen. Einige wurden schon so vernascht, aus dem Rest habe ich ein schnelles Dessert zubereitet. Ich habe mich bei dem Boden allerdings an meinen Standard-Mürbeteig für Obstkuchen gehalten. Die Crème ist auf jeden Fall genial lecker. Entdeckt habe ich das Rezept übrigens bei Ulrike, die es wieder bei Valentinas Kochbuch fand.
Was zwei Kochblogs lecker finden, kann nicht schlecht sein. Auch von mir nur die wärmste Empfehlung! Schmeckt sicherlich auch vom Blech, dann meine Menge einfach x4 rechnen, müsste dann hinkommen. Weil es so lecker ist, darf es gleich noch als Beitrag zum Gartenkochevent, das Sus so engagiert jeden Monat ausrichtet! Vielen Dank dafür!!

Rezept: Spinat-Champignon-Quiche

Spinat-Champignon-Quiche

Ich bekam doch im Januar tatsächlich frischen Blattspinat aus der Region. Verrücktes Wetter. Ich habe gleich ein Kilogramm mitgenommen, ebenso beim Stand noch Champignons. Abends wurde daraus ein rasches Essen für Göttergatten und mich, als die Mädels das eingekaufte Obst (Ananas, Mandarinen, Kiwi) alleine verspeist hatten und wir noch hungrig waren. Die Reste schmeckten am nächsten Tag auch noch kalt lecker aus der Lunchbox.