Press "Enter" to skip to content

Monat: April 2016

Rezept: Lachsfilet aus dem Dampfgarer

Lachsfilet aus dem Dampfgarer

Garten-Koch-Event April: Dill [30.04.2016]Wer meinem Blog aufmerksam folgt, der wird vom Umzug im letzten Jahr schon gehört haben. Da ich hier eine komplett neue Küche brauchte, wollte ich natürlich auch die Küchengeräte nochmal überdenken. Hatte ich mich bei der letzten Küche vor 10 Jahren noch gegen den Dampfgarer entschieden, so wollte ich den unbedingt haben. Göttergatte war zunächst skeptisch. Aber mit Rosenkohl im Dampfgarer und eben auch diesem Rezept für Lachsfilet aus dem Dampfgarer konnte ich ihn überzeugen. Es hat in unserer Familie inzwischen Kultcharakter und es kommt mindestens einmal im Monat auf dem Tisch, was hier nur sehr wenigen Rezepten als Ehre zu Teil wird (das schaffen noch nicht mal Eierkuchen, Waffeln und Co). Es geht so schnell vorzubereiten, anfangs habe ich noch etwas Öl darüber geträufelt, aber das braucht wirklich niemand. Es ist ein so puristisches Rezept, dass es hier auf die Zutaten ankommt. Da ich hier immer den Dill der Kräuterfrau nehme, darf es auch gleich noch bei Sus teilnehmen.

Rezept: Rote-Bete-Crumble mit Apfel

Rote-Bete-Crumble mit Apfel

Auch wenn es jetzt schon den ersten Spargel auf dem Markt gibt, so haben doch die restlichen Lagergemüse auch noch Saison. Außerdem möchte ich keinen Spargel vom beheizten Feld. Dieses Rezept für Rote-Bete-Crumble mit Apfel möchte ich Euch aber zeitnah noch vorstellen, denn es ist würzig, dabei total ausgewogen. Es harmoniert pur mit etwas Feldsalat oder als Beilage (besonders zu Lamm!) hervorragend. Das Rezept kann ich Euch echt nur ans Herz legen, weil es so schnell geht und dabei auch noch Gäste beeindrucken kann. Ihr könnt es Euch auch einfach machen und vakuumierte Rote Bete verwenden. Ich habe hier zum ersten Mal meinen Dampfgarer für Rote Bete getestet und war derartig angetan. Probiert doch mal!

Rezept: Überbackener Spinat

Überbackener Spinat

Ich hatte auf dem Markt Spinat mitgenommen, der mich einfach anlachte. Ich musste den einfach mitnehmen. Daheim war ich dann etwas überfordert, weil ich die geplanten Rezepte mal wieder nicht kochen konnte. Also wurde das neue Kochbuch konsultiert und ich wurde rasch fündig. Ich brauchte eine schnelle Beilage und wählte das Rezept für überbackenen Spinat. Wir wurden nicht enttäuscht. Allerdings würde ich es beim nächsten Mal zumindest am Anfang etwas abdecken, die etwas heraus stehenden Blätter wurden etwas trocken. Aber sehr aromatisch und genial lecker! Perfekt zu Fisch oder einfach etwas Rührei.

Kochbuch: Bauernmarkt und Biokiste

Bauernmarkt und Biokiste

Noch sind wir hier im Einrichten, doch natürlich dürfen auch neue Bücher endlich wieder einziehen. Mich hat an dem Kochbuch Bauernmarkt und Biokiste die eindeutige Regionalität und dadurch auch saisonbezogene Rezepte begeistert. Ich bekomme tatsächlich alles auf dem Wochenmarkt oder im Bioladen. Dabei sind die Rezepte überwiegend modern interpretierte Ideen schon länger bekannter Gerichte. Doch mir gefallen die frischen Ideen. Vieles geht sehr schnell. Doch nun zum Buch an sich:

Rezept: Gurken-Remoulade mit Bärlauch

Gurken-Remoulade mit Bärlauch

Blogevent von Obers trifft Sahne: Natürlicher GenussIch habe den allerersten Spargel des Jahres am Wochenende gegessen. Ganz klassisch, gekochter Schinken, Lachsschinken und neu eine Gurken-Remoulade mit Bärlauch, die ich aus einem Rezept für Gurken-Remoulade abgewandelt habe. Aber pur nach Rezept war es langweilig. Ich habe noch etwas Bärlauch zugegeben, dadurch wurde es einfach pikanter. Schnell gerührt, aber nur kurz ziehen lassen, wird wieder langweilig, wenn es zu lange im Kühlschrank bleibt.
Darf gleich noch beim Bärlauch-Event der giftigen blonden teilnehmen.