Press "Enter" to skip to content

Monat: April 2015

Rezept: Schweinesteaks in Senfmarinade

Schweinesteaks in Senfmarinade

Ehe jetzt der Mai und damit auch endgültig die Grillsaison startet, möchte ich jetzt mal etwas mehr unsere vielen getesteten und für genial lecker befundenen Grillrezepte vorstellen: hier haben wir Schweinesteaks beim Metzger eingekauft und diese in einer schnell zusammengerührten Senfmarinade aromatisiert. Da muss man keine fertig marinierten Steaks nehmen, die oft doch nicht schmecken. Die Marinade ist perfekt für Schweinesteaks geeignet, perfekt vorzubereiten, die Marinade kann am Vortag zusammengerührt werden, die Steaks brauchen im Kühlschrank 1-3 Stunden. Probiert es doch mal!! Habt Ihr noch tolle Marinadenrezepte? Dann gerne in den Kommentaren!PS: Gegrillt wurde hier übrigens auf dem sehr, sehr einfachen Grill unserer Eltern

Rezept: Blumenkohl-Spätzle-Pfanne

Blumenkohl-Spätzle-Pfanne

Wenn man so wie wir eigentlich immer Spätzle im Tiefkühl lagert (wir kochen die immer für etwa 20 und frieren portioniert ein), dann geht dieses Rezept wirklich schnell! Doch ich musste mal wieder etwas ändern, ich hatte kein Taleggio, passt aber auch gar nicht, es ist durch die Gewürze eher orientalisch angehaucht – was zu den Spätzle auch gut passt. Aber es ist mir eindeutig zu trocken, auch wenn der Käse geschmolzen ist. Wir haben es mit Saurer Sahne probiert, auch nicht so prickelnd, aber mit Kokosmilch, da könnte es großartig passen! Das wäre unser Vorschlag für das nächste Mal! Denn es ist perfekte Feierabendküche, schnell und dennoch lecker!

Rezept: Chicoreegratin vegetarisch

Chicoreegratin vegetarisch

Ich bin gerade echt erstaunt, dass ich eines unserer klassischen Winterrezepte noch gar nicht auf meiner Seite vorgestellt habe. Also noch schnell, ehe jetzt der Frühling so richtig durchbricht: Chicoree schmeckt nämlich gegart deutlich anders als im rohen Zustand. Wer nicht vegetarisch essen möchte: noch jeweils eine Scheibe Lachsschinken um den Chicoree wickeln, gibt noch eine feine Würze dazu. Wir essen dazu immer einfach nur Kartoffeln, wir finden es zumindest genial lecker!

Kinderspiel: Monstersnack

Monstersnack

Ich hatte schon vor einiger Zeit dieses kleine Spiel gekauft, das die Kleine jetzt vom Osterhasen bekommen hatte. Denn nicht nur große Kinder, auch kleine Monster haben Hunger. Dieses Monster möchte gefüttert werden – wie nah an den Empfehlungen der dgem, da war ich selber überrascht. Denn es möchte zwar 6x am Tag etwas trinken, aber nur 1x am Tag naschen. Dann noch viel Obst und Gemüse und nur wenig Fleisch. Was das Monster futtern möchte, wird in einer Pyramide auf den Karten nochmal gezeigt und dann wird reihum gelegt. Zu Beginn bekam jeder 3 Karten auf die Hand, von denen immer eine offen gezeigt und angesagt, jedoch verdeckt gelegt wird. Also muss man sich noch merken, was alle anderen gelegt haben. Denn wird ein zweites Bonbon gefüttert, muss man rasch „Futterstop“ rufen, damit das kleine Monster keine Bauchschmerzen bekommt.

Rezept: Griechischer Osterkranz

Griechischer Osterkranz

Bei uns gab es an Ostern diesen griechischen Osterkranz. Wir schätzen ja inzwischen die schwedische Eigenart, Kardamom mit in den Teig zu backen, also waren meine Kinder auch Anis gegenüber aufgeschlossen. Aber der Anis wird uns nicht nachhaltig begeistern. Der Teig ist schön fluffig, aber das nächste Mal nehmen wir wieder Kardamom. Das Rezept haben wir ohnehin sehr abgewandelt. Die Form war bei uns mit 28 cm sehr ausgelastet, 32 cm wäre zu groß gewesen. Auch die Ofentemperatur haben wir angepasst, genauso wie die Backzeit. Ich habe Euch unten die Änderungen schon angegeben, denn schlecht ist es nicht. Einfach probieren!

Rezept: Brathähnchen vom Kugelgrill

Brathähnchen vom Kugelgrill

Ostern hatten wir schönes Wetter und die Große wünschte sich schon lange sehnsuchtsvoll mal wieder Brathähnchen, das sie auch am Samstag gleich auf dem Markt einkaufen durfte. Ich habe eine schnelle Marinade improvisiert und der Göttergatte hat sich selber übertroffen. Wir hatten uns selber den Geflügelhalter von Weber gekauft. Klasse, weil wir uns die verzweifelte Suche nach Bierdosen sparen, das Öl und die abtropfende Marinade auffängt und der Grill dadurch etwas sauberer bleibt. Funktioniert zumindest großartig und wir waren total davon begeistert!