Press "Enter" to skip to content

Monat: September 2013

Rezept: Kürbisrisotto mit gegrilltem Mais

Kürbisrisotto mit gegrilltem Mais

Garten-Koch-Event September 2013: Mais [30.09.2013]Hier noch ein schönes Herbstrezept. Der erste Kürbis konnte geerntet werden und wir hatten vom Grillen noch Mais übrig (gegrillt nach diesem Rezept). Es war mal wieder zu viel gewesen. Kalte Maiskolben schmecken uns einfach nicht. Aber in dem Küribsrisotto, da kommen die Maiskörner ganz wunderbar zur Geltung, leckere Resteverwertung (wer es sehr schnell mag: Kürbissuppe vom Vortag mit Dosenmais – ginge auch). Unsere Mädels liebten es mal wieder. Das Gartenkochevent wurde übrigens wieder von Sus ausgerichtet wird. Danke für das schöne Thema, leider hatte ich nicht so viel Zeit, die sonst noch schlummernden Rezepte auszupacken. Ab November wird es (hoffentlich) wieder besser…. Drückt mir die Daumen, es wird hier jetzt erstmal etwas ruhiger – das echte Leben fordert mich gerade.

Rezept: Traubenkuchen

Traubenkuchen

Die Kleine hatte Geburtstag und die Große wollte ihrer Schwester unbedingt die Geburtstagskuchen (richtig – mehrere!) backen. Neben der klassischen Pfannkuchentorte wollte sie unbedingt was mit Weintrauben backen, die das Geburtstagskind so liebt, also einen Weintraubenkuchen. Das Kind hat schon gelernt, dass sich Rezepte auchch im www finden lassen und suchte nach Bild aus. War lecker, für die Optik würde ich allerdings zumindest für die Füllung geschälte Mandeln nehmen, dann perfekt! Genial lecker backen kann sie, meine Große!

Rezept: Waffeln mit Haferflocken

Waffeln mit Haferflocken

Die Kleine bekam zum Geburtstag auch ein „Geschenk“: einen Werbeflyer mit Rezepten für Haferflocken. War sie stolz drauf, musste natürlich ausprobiert werden. Sie wählte als erstes ein Rezept für Haferflockenwaffeln, bei dem im Gegensatz zu meinem bisher benutzten Rezept gar kein Mehl in den Teig kommt. Wer sie kalt essen möchte: perfekt, knusprig, toll. Warm gegessen sehr instabil und etwas schwieriger, weil der Halt fehlt. Wer also gerne warme Waffeln isst: ersetzt 10 g Haferflocken einfach durch die entsprechende Menge Mehl, dann echt zu empfehlen.

Rezept: Sommerliche Cocktailtorte

Sommerliche Cocktailtorte

Für eine weitere Hochzeit kreierte mein tortenbegabter Bruder ein neues Rezept. Insperiert wurde er dabei von einem seiner liebsten anti-alkoholischen Cocktails. Nach einer längeren Testserie steht nun dieses Rezept. Die Fruchtmasse besitzt eine wunderbar säuerliche Note, die von der Süße der Mascarpone-Creme wunderbar aufgefangen wird.
Etwas besonderes für warme Sommernachmittage und abendliche Gartenfeiern. Im obigen Bild ist ein Stück der Hochzeitstorte gezeigt.

Rezept: Camemberttarte mit Feigen

Camemberttarte mit Feigen

Momentan habe ich eine absolute Phase: ich liebe Camembert; ich könnte mich davon ernähren. Warum auch immer. Ich brauche das gerade. So, direkt, aufs Brot, gebacken, gegrillt oder hier als Tarte. Ich hatte außerdem ganz wunderbare, frische Feigen bekommen. Das Originalrezept ist mit karamellisierten Äpfeln, die habe ich ausgetauscht, würden aber sicherlich auch wunderbar harmonieren. Probiert es doch einfach mal aus. Es passt wunderbar auch zu Wein an einem schönen Herbstabend.

Rezept: Himbeer-Quark-Dessert

Himbeer-Quark-Dessert

Blogparade: AnrichtenIch war mit meiner großen im August noch auf dem Markt. Sie wollte Himbeeren einkaufen. Man muss dazu sagen, dass es den Himbeeren nicht sonderlich gut tut, dann im Korb auf einem Kinderfahrrad zu landen, wenn das Kind dann noch so schnell wie möglich über das Kopfsteinpflaster fegt… Also die oben waren noch schön, nur leider die unteren waren etwas zerdrückt. Schade. Wir haben dann einfach ein Dessert gezaubert. Amarettini und Quark haben wir immer da, war unkompliziert. Wir haben es in der familientauglichen Großschüssel angerichtet, sah gut aus, schmeckte auch so, richtig schön leicht, Mädels waren begeistert, war ruckzuck weg…
Nachtrag: Da sich Schichtdesserts, die in transparenten Gläsern angerichtet werden, immer optisch schön auf einem Tisch machen, gleich noch ein Beitrag zum Blogevent. Wenn ich groß feier, nehme ich kleine Gläser, etweder Teelichthalter oder normale Wassergläser, je nach Art des Inhalts. Hier in groß für die Familie, es ist bei meinen Mädels immer so schwer einschätzbar, wieviel sie essen wollen. Dann lieber als große Schüssel und sie nehmen sich in Abhängigkeit vom Appetit.