Press "Enter" to skip to content

Monat: April 2013

Rezept: Knusperwaffeln

Knusperwaffeln

Mmh, die sind echt knusprig. Doch um ein perfektes Ergebnis zu bekommen, musste ich das Rezept etwas verändern: neben etwas Zitronenschale, die alles frischer macht, sollten die Waffeln recht dünn ausgebacken werden. Das geht am besten, wenn der Teig etwas flüssiger ist. Dann aber echt ein Klassiker, ganz einfach, perfekt für Kinder, auch für uns, im Rezept etwas Bananenschnee dazu, braucht es gar nicht, reicht mit etwas Puderzucker – zumindest für meine Mädels (außerdem gehört in den Schnee Alkohol und das ist ja gemein, wenn sie dann nicht mitessen dürfen…).

Rezept: Rahmspinat mit Bärlauch

Rahmspinat mit Bärlauch

Garten-Koch-Event April: Bärlauch [30.04.2013]Der backbegabte Bruder kann auch kochen. Er hat für sich und seine Freundin aus dem frischen Spinat vom Markt (endlich wieder) und dem Bärlauch (auch vom Markt) einen Klassiker gekocht. Der Bärlauch gibt eine leichte Knoblauchnote, ohne zu penetrant zu sein. Macht alles etwas würziger. Dazu dann klassisch Spiegelei und Kartoffeln. Einfach und lecker! Darf auch gleich noch beim Bärlauch-Event von Sus teilnehmen.

Rezept: Schwarzwälder Kirschtorte – Glutenfrei

schwarzwaelderglutenfrei.jpg

Auch beim backbegabten Bruder standen einige Hochzeitseinladungen an. Nicht nur bei einer Hochzeit wurde mal wieder bei ihm die Torte geordert. Die besondere Schwierigkeit diesmal bestand darin, dass einige Gäste eine Glutenunverträglichkeit haben. Die Abwandlung der Rezepte wollte natürlich vorher ausprobiert sein. Daher wurde das Rezept für die Schwarzwälder Kirschtorte glutenfrei umgewandelt und bei einem runden Geburtstag getestet. Das Ergebnis war herrlich saftig und als erstes restlos vom Kuchenbuffet verschwunden. Das im Originalrezept vorgesehene Mehl wurde durch gemahlene Mandeln und einer fertigen Mischung glutenfreies Mehl (Mix aus Reisvollkornmehl, Maisstärke, Hirsevollkornmehl, Guarkernmehl) aus dem Supermarkt ersetzt. Bei der Speisestärke sollte man auch auf Glutenfreiheit achten (Symbol auf Packung bzw. auf Kartoffelstärke achten).

Rezept: Salzige Waffeln

Salzige Waffeln

Wir hatten neulich mal wieder pikante Waffeln gemacht. Da diese hier relativ einfach und unkompliziert sind, finde ich es ein gutes Grundrezept für eben nicht süße, sondern salzige Waffeln. Im Buch heißen sie englische Waffeln. Was sie englisch macht, ist leider nicht dabei erwähnt. Sehr lecker! Ich hatte allerdings den Vollkornanteil etwas erhöht, deswegen brauchten wir etwas mehr Buttermilch. Sehr lecker, unsere Mädels liebten es, dazu etwas Salat, perfekt, ein relativ leichtes Essen.

Rezept: Baguette vom Grill

Baguette vom Grill

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de Es wird endlich wieder wärmer und nach unserem Urlaub freuten sich meine Mädels ganz besonders auf unseren wunderbaren Grill. Meine Große schaut sich auch schon mal mit mir meine Kochbücher an und sie entdeckte bei den Beilagen ein Rezept für Brötchen vom Grill, sie entdeckte besonders den geschmolzenen Mozzarella, das begeisterte sie, denn den liebt sie besonders. Eingekauft wurde dann von der Großen allerdings Baguette, das wir dann analog füllten. Doch statt die frischen Kräuter, Olivenöl und Salz nahmen wir einfach unser erst neulich gemachtes Bärlauchpesto, jedes andere Pesto geht auch. Wir haben das Baguette in brötchengroße Stücke geschnitten, dann jeweils mit 2 TL Pesto bestrichen und mit 1 Scheibe Mozzarella belegt, dann in Alufolie gewickelt und neben der Glut je Seite ca. 7 MInuten grillen, bis der Käse geschmolzen ist. Genial lecker, Vorsicht! Suchtgefahr!

Rezept: Zucchini mit Camembert gegrillt

Zucchini mit Camembert gegrillt

Endlich Frühling!! Wir grillen wieder. Ich hatte mich von wunderbaren Zucchini verführen lassen. Ich brauchte das jetzt einfach, auch wenn sie von sonstwo kamen. Denn ich hatte ein Rezept gesehen, bei dem die Zucchini mit Camembert überbacken werden. Sie werden mariniert, von beiden Seiten gegrillt und danach noch eine dünne Scheibe Camembert darauf gelegt und dann geschmolzen. Ist wirklich aromatisch und genial lecker, perfekt, tolle Beilage! Allerdings habe ich das Salatgewürz (habe ich nicht) gegen italienische Kräuter (getrocknet) und etwas Meersalz ausgetauscht. Im Sommer mit frischen Kräutern sicher noch besser.

Rezept: Hähnchensalat

Hähnchensalat

Gebt mir den Rest!Was mache ich mit dem Rest? Ich verkoche andauernd Reste. So beispielsweise aus Supenhuhn, wenn ich mal wieder eine Geflügelbrühe gekocht hatte. Denn das Fleisch des Huhns muss weiter verarbeitet werden. Ich mache daraus meistens einen Hähnchen- oder Geflügelsalat. Den hier habe ich recht klassisch gemacht, allerdings habe ich statt der sonst so üblichen Dosenpilze frische, kleine Champignons verwendet, auch frische Orangen filetiert (gar nicht so schwer, wie man oder frau denkt). Außerdem hatte ich noch einige Kräuter auf dem Markt ergattert, die ich mal wieder möglichst klein gehackt, untergemogelt habe. War aber nicht fein genug… Dennoch genial lecker! Ein lohnendes Reste-Essen!

Kinderbuch: Der kleine Drache Kokosnuss – Ein Vorlesebilderbuch

Der kleine Drache Kokosnuss - Ein Vorlesebilderbuch

Ich nutze meinen (theoretisch eingeführten) Kindersamstag um den kleinen Drachen Kokosnuss noch etwas vorzustellen, von dem meine Mädels auch das Backbuch so lieben. Hier werden nicht nur die verschiedenen Drachenarten vorgestellt, hier lernt Kokosnus auch seine beste Freundin Matilda, das Stachelschwein kennen. Die Bilder dazu sind superschön gezeichnet. Die Geschichten können einzeln oder im Zusammenhang gelesen werden.