Press "Enter" to skip to content

Monat: November 2012

Rezept: Serviettenknödel

Serviettenknödel

Schon länger her: wir hatte nach unserer Geburtstagsparty, die buchstäblich ins Wasser fiel (im Garten stand knöchelhoch das Wasser) noch 40 Brötchen übrig. Die bekommen wir auch nicht mal eben so gegessen. Also habe ich mal wieder Serviettenknödel gemacht, die können wunderbar vorbereitet werden und nach dem Garen einfach abkühlen lassen und einfrieren. Dann bei Bedarf wie zu Sauerbraten einfach über Nacht im Kühlschrank auftauen, in Scheiben schneiden, in Butter golden ausbraten. Einfach nur genial lecker, schmeckt auch frisch, einfach aufschneiden und servieren. Da sind alle begeistert! Ich habe das Rezept nur auf die normale Menge angegeben, man braucht je nach Größe (und Trockenheit) 6-8 Brötchen.

Eingekauft

Paket

Ich gebe es zu: ich kaufe fast nur online ein. Ich habe einfach nicht die Muße, durch die Geschäfte zu bummeln. Neulich erst kam von der letzten Bestellung das Paket an. Ich hatte bei Zalando in der neuen Küchenabteilung gestöbert. Dort findet sich alles, um alles noch etwas schöner zu machen. Unter anderem kreative Uhren, Kräutertöpfe, die eine clevere Bewässerungslösung beinhalten oder lustige Weinflaschenhalter. Also alles für Leute wie mich, die eigentlich schon alles haben und sich trotzdem freuen, wenn sie was Neues für die Küche bekommen. Außerdem eine schöne Auswahl an verschiedenen Kannen, Schalen, Tabletts (um einiges wurde ich schon beneidet).

Rezept: Martinsgans

Martinsgans

Blog-Event LXXXII - Alte Schätzchen (Einsendeschluss 15. November 2012)Heute ist der Martinstag. Den habe ich heute mit meiner Familie ganz klassisch verbracht: wir haben neue Laternen fertig gebastelt, eine Gans in den Ofen geschoben, waren gemeinsam mit Freunden auf dem Martinsumzug. Die Kinder (eigentlich alle, die dort waren) ließen sich von der wunderschönen Atmosphäre und der Martinsgeschichte in den Bann ziehen. Danach haben wir gemeinsam mit Freunden bei Glühwein und dieser superleckeren Gans den Abend ausklingen lassen. Das Rezept selber ist relativ unkompliziert, denn der Fond lässt sich schon am Vorabend vorbereiten. Beim Wenden der Gans im Bräter ist es relativ praktisch, wenn man zu zweit ist, da es alleine eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit ist. Wir wurden sehr belohnt, zart, knusprig, perfekt. Der Trick mit der Glasflasche innen ist wunderbar! Denn die Gans war innen perfekt und ganz zart, die Garzeit gefühlt deutlich kürzer. Das wede ich mir merken!! Dazu gab es dann Serviettenknödel und Rotkraut, das unsere Freunde mitbrachten.

Weihnachtsgans auf einem Teller

Falls jemand noch einen Tipp für ca. 500 g Gänsefett hat, ich bin für Vorschläge offen… Da ich das Buch viel zu selten in der Hand habe, darf es gleich noch als altes Schätzchen in die Sammlung von Bushcooks Kitchen. Im Buch ist es laut Witzigmann sein Rezept für Weihnachtsgans.

Kochbuch: Marmeladen, Chutneys und Co

Marmeladen, Chutney & Co

Von Marmeladenrezepten oder Rezepten für Chutneys kann man oder frau ja einfach nie genug haben. Hier darf ich ein recht günstiges Buch vorstellen, das relativ einfach Marmeladen, Gelees, Chutneys sowie Rezepte zum Einlegen beinhaltet. Insgesamt sind 70 Rezepte enthalten. Eingeleitet wird es durch eine kleine Einleitung über Grundrezepte für Beerengelee, Marmeladen sowie Chutneys. Auch wird noch erklärt wie Gläser sterilisiert werden (mache ich nicht, ich spüle die Gläser in heißem Wasser aus und fülle das Gut kochend ab, Deckel drauf, 5 Minuten auf dem Kopf, hält ewig).

Rezept: Quittenmarmelade mit Holunderblütensirup

Quittenmarmelade mit Holunderblütensirup


Unser Quittenbäumchen trug dieses Jahr wieder massenhaft, richtig gut. Dabei ist es ein nur kleines Bäumchen. Der größte Teil wurde zu Quittengelee verarbeitet, doch ein Teil auch zu diesem neuen Marmeladenrezept, das ich beim Schmökern entdeckt hatte. Den hierfür nötigen Holunderblütensirup hatte ich im Frühling auf Vorrat vorbereitetn und dann im Kühlschrank aufbewahrt, so dass der jetzt immer noch gut ist. Ich war positiv überrascht, wie toll Holunder und Quitte hier harmonieren. Funktioniert vielleicht auf mit Holunderbeeren, wenn die etwas später (oder die Quitte etwas früher) reif wäre. Ich bin zumindest sehr begeistert und alle Freunde und Familie, die schon kosten durften, waren verblüfft und begeistert.

Rezept: Lachsforellen-Brotaufstrich

Lachsforellen-Brotaufstrich

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.deWir hatten im Sommer regelmäßig Lachsforelle (so, so oder so mit Lachs) gegrillt. Manchmal blieb dann doch noch Fisch übrig. Was aber sollte ich mit dem kalten Fisch machen, aufwärmen schmeckt nicht mehr. Doch daraus lässt sich wunderbar ein schneller Brotaufstrich zaubern. Dafür den Fisch nochmals auf Gräten überprüfen, ggf entfernen, klein schneiden, mit den übrigen Zutaten kurz durchmixen, fertig. Schmeckt toll zu Brot oder auch als Dip zu Rohkost. Perfekte, schnelle Resteverwertung.