Press "Enter" to skip to content

Monat: März 2012

Rezept: Schoko-Kirsch-Kuchen

Schoko-Kirsch-Kuchen

Die große Tochter wünschte sich heute morgen so gerne für nachmittags einen Kuchen mit Schokolade und Kirschen, denn sie ist gerade von den Kirschblüten in unserer Vase sehr begeistert. Ich konnte ihr den Wunsch heute einfach nicht abschlagen und fand das passende Rezept ziemlich rasch in einem Backbuch. Allerdings habe ich die vorgesehenen Haselnüsse durch Mehl ersetzt, da meine Große einfach keine Nüsse mag. Es haben dann auch alle im Garten mitgegessen, außer den aktuell noch fastenden Freunden. Geschmeckt hat es allen und es ist gerade noch was für das Frühstück morgen da. Unsere heutige Süßigkeit zur

heute gesammelt von Katrin.

Rezept: Geflügelsülze

Geflügelsülze

Kochrezepte Basar -teilen,inspirieren,stöbern,entdecken- immer Freitag bis Sonntag - tobias kocht!Bei der anhaltenden Krankheitswelle in meiner Familie koche ich immer gerne eine Hühnerbrühe, die wird meistens noch gegessen und in aller Regel auch vertragen. Ich koche immer gleich 5 Liter auf Vorrat und friere die einportioniert dann weg. Doch was mit dem ausgekochten Suppenhuhn machen? Da ich auch hier auf Ware vom Markt zurückreife, ist es mir viel zu Schade, um dann entsorgt zu werden. Entweder mache ich dann daraus einen Geflügelsalat oder eben wie hier eine Geflügelsülze, das mögen meine Kinder total! Schmeckt toll zu Bratkartoffeln mit selbstgemachter Remoulade (ohne Kapern dann). Der Aufwand hält sich sehr in Grenzen, am längsten dauert fast noch das Auslösen des Suppnhuhns, kann auch gut für eine Feier vorbereitet werden, auch als Aufschnitt dann lecker.

Rezept: Maisküchlein

Maisküchlein

Blog-Event LXXXII - Alte Schätzchen (Einsendeschluss 15. November 2012)Ich hänge total mit dem Bloggen. Manchmal ist das auch ein Vorteil, denn bei (fast) jedem Event kann ich etwas von meiner Festplatte verwenden. Daher möchte ich hier endlich ein Rezept vorstellen, das insbesondere meine Kinder absolut lieben, ein superschnelles Rezept, das es uns wirklich angetan hat. Das wirklich schöne daran ist, dass es eigentlich komplett aus dem Vorrat gekocht werden kann, exotische Zutaten braucht es hier auch gar nicht. Kommt bei meinen Mädels jedes mal gut an. Auch meinen Freundinnen habe ich davon schon vorgeschwärmt, es aber immer noch nicht geschafft, es endlich auch mal im Bog vorzustellen. Das Buch ist schon älter, wie es sich Bushcooks Kitchen auch wünschte, steht wahrscheinlich bei vielen Bloggern im Regal, zog bei mir aber leider in ein küchenfernes Regal und wird daher nicht so oft verwendet, wie es das Buch verdient hat.

Rezept: Maracuja-Mousse

Maracuja-Mousse

Bei uns geht gerade die Magen-Darm-Grippe der letzten Woche nahtlos in eine Bronchitis mit Fieber über. Dennoch möchte ich Euch eines der letzten Sonntagssüß der letzten Wochen endlich vorstellen. Bei uns im Bioladen waren neulich sehr reife, leider zum Teil schon überreife Maracujas im Angebot. Da habe ich natürlich zugeschlagen. Gefunden habe ich dafür ein Rezept bei Chili und Ciabatta (dankeschön!!), das ich aber etwas abwandeln musste, denn letztlich waren nur noch 3 Maracujas verwendbar, die Sahne war aber schon im Gefäß. Also hatte ich die gesüßte Kondensmilch weggelassen. Die Zuckermenge habe ich durch Agavensirup ersetzt. Superaromatisch, sehr locker und fluffig, dabei noch eifrei, es lebt durch die gut geschlagene Sahne. Also ein guter Beitrag zur wöchentlichen

heute gesammelt von Katrin.