Press "Enter" to skip to content

Monat: März 2010

Rezept: Apfel-Schmarren aus dem Ofen

Apfel-Schmarren

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de Momentan sind wir sehr für Süßes. Die Äpfel wollten weg und ich hatte noch ein passendes Rezept in der Nachkochliste. Der Apfel-Zimt-Schmarren der Buntköchin hatte mich schon damals angelacht. Meine Große wollte unbedingt beim Kochen helfen, also durfte sie gemeinsam mit mir die Äpfel erst schälen und dann die Apfelviertel würfeln. Allerdings hatte ich für uns drei die doppelte Menge als Hauptgericht gemacht und es blieb nix übrig. Die Ofenzeit musste ich verlängern, da ich den Schmarren in unserem flachen Bräter gemacht habe. Superfluffig, einfach genial lecker!! Für uns beim nächsten Mal mit einem Apfel mehr, aber sonst einfach perfekt!! Danke fürs Rezept!

Rezept: Bunter Kartoffelsalat

bunter Kartoffelsalat

Hier wurde schon angegrillt. Für die Kinder ist es einfach ein Genuß, sie dürfen draußen spielen, bis das Essen fertig ist. Ich habe mal wieder einen neuen Kartoffelsalat ausprobieren wollen. Das Rezept lachte mich an, denn es sind eigentlich nur bekömmliche Sachen dabei, für die mitessende Wöchnerin (herzlichen Glückwunsch!!) habe ich einfach die Zwiebeln goldig angeschwitzt, dadurch sind sie nicht ganz so Darmgas-bildend. Wir waren alle total begeistert und es blieb kein Rest, reichte für 6 Erwachsene locker als Hauptbeilage. Ich war erst skeptisch, ob die Kartoffelmenge passt, aber der Salat ist toll ausgewogen. Der Göttergatte hätte ihn lieber auf einem Buffet, ich fand ihn auch zum Grillen toll. Echt zu empfehlen!

Rezept: Krautsahne mit Räucherlachs

Krautsahne mit Räucherlachs

Der Frühling hält hier langsam Einzug, das Baby darf auf der Picknickdecke im Garten spielen, die Große freut sich, dass sie von etlichen Kleiderschichten befreit wieder draußen spielen darf. Leider ist die Biokiste noch nicht ganz so weit, wie es uns zumute ist. Ein kleiner Kohlkopf lag in der Kiste. Räucherlachs war noch im Kühlschrank – ein schnelles Essen, perfekt zu Spaghetti. Superausgewogen, einfach lecker! Schmeckte recht leicht, aber manchmal braucht man halt die Kalorien 😉

Rezept: Puder-Rosa-Ranch-Torte

Puder-Rosa-Ranch-Torte

Der backbegabte Bruder testet derzeit wieder Rezepte. Im Original heißt diese Torte Prof. Brinkmann-Torte. Was diese superleckere Torte mit ihm zu tun hat, erschloss sich uns nicht. Daher haben wir sie kurzentschlossen umgetauft, denn sie ist so herrlich pink – ein echter Hingucker. Dabei kommt sie auf der Gabel recht leicht daher, die versteckten Kalorien schweben quasi – wie von allein. Einfach mal genial lecker, die Kirschen darin kommen richtig gut raus, schön fruchtig. Das Kind hat ein ganzes Stück davon gegessen, so begeistert war sie davon. Kann ich echt nur empfehlen, werde ich auch wohl mal nachmachen. Einziges Manko: ein Palettenmesser ist praktisch, weil der Biskuit 2x geschnitten werden muss, das geht mit der Bindfaden-Methode nicht so gut.

Rezept: Apfel-Streusel-Kuchen mit Rahmguss

Apfel-Streusel-Kuchen mit Rahmguss

Wir hatten die restlichen Äpfel mit in den Urlaub mitgenommen. Der backbegabte Bruder wollte daraus gerne einen Apfelkuchen machen. Ich nutzte den neu erworbenen Internet-Stick und fand schnell bei Chili und Ciabatta ein Rezept, das schon damals auf die unbedingt-nachbacken-Liste kam. Was soll ich sagen? Einfach himmlisch, toller Biss von den Streuseln, die Äpfel herrlich saftig! Allerdings wurden aus Ermangelung der Haselnüsse Mandeln genommen und diese (bei Lesefehler) in den Teig gegeben. War insgesamt genial lecker! Danke fürs Rezept!!

Rezept: Schnelle Waffeln

schnelle Waffeln

Was nur macht frau, wenn der Biskuit (für die Tauftorte) gerade in den Ofen geschoben wurde, die Küche aufgeräumt werden will und die 2-jährige „auch Kuchen backen“ will – vorher nicht, jetzt aber. Ein Kuchen ist zwar schnell gerührt, aber geht es nicht auch um die Erfolgserlebnisse? Bis der andere Kuchen fertig gewesen wäre, wäre sie schon im Tiefschlaf. Ich schlug Waffeln vor, was sofort als Alternative angenommen wurde. Aber ich brauchte ein Rezept auf die Schnelle. War da nicht was auf der Merkliste? Die schnellen Waffeln der Buntköchin fielen mir ein. Ich habe nur noch die Schale einer Biozitrone mit reingerieben. Das Kind (alle anderen auch!) waren begeistert, richtig lecker!! Toll war, dass sie außen richtig kross und innen fluffig wurden. Danke fürs Rezept!

Rezept: Tauftorte

Tauftorte

Zur Taufe unserer Jüngsten hat der backbegabte Bruder wie bei der Großen eine Tauftorte gezaubert. Er hat sich für eine klassische Sachertorte entschieden, allerdings wurde der Guß passend zum Anlass variiert: Weiße Kuvertüre wurde mit Marzipan geschmolzen und umhüllt den dunklen Schokobiskuit. Die improvisierte Glasur harmoniert wunderbar mit der Mandelnote des Biskuits. Für einen ersten Anlauf super gelungen. Leider hat die Kleine keinen Schokoalphabet-kompatiblen Namen, daher wurde mit Kosenamen garniert. Der Täufling durfte wieder nicht probieren, alle anderen waren begeistert.

Tauftorte

Rezept: Gekochte Zitronencreme

gekochte Zitronencreme

Ich habe lange nach einem passenden Rezept für unser Sparmenü gesucht. Fündig wurde ich in einem Geburtstagsgeschenk der beiden Mitesser. Das Rezept kam uns extrem entgegen, da wir es komplett am Vortag vorbereiten konnten. Etwas lästig war das Rühren, bis die Crème kochte, aber dann ging es ganz schnell. Schon die warmen Reste im Topf waren richtig lecker, da landete nicht viel im Spülwasser… Am nächsten Tag, gut durchgekühlt war das Dessert bombastisch lecker, einfach nur ein Gedicht, brachte einen kleinen Sommerflair in unser Zimmer, wir planten gleich die nächsten Sommerpartys. Auch im Sommer sicherlich toll, da es richtig frisch, zitronig und leicht schmeckte. Endlich mal nicht so sahnig und schwer als Abschluss unseres leckeren Essens!

Rezept: Honighähnchen mit Oliven

Honighähnchen mit Oliven

Schon ewig wollte ich dieses Rezept einmal kochen, jetzt passte es perfekt in unser mediterran angehauchtes Menü. Ich habe allerdings das Rezept doch recht deutlich abgewandelt. Denn eigentlich sollen die Hähnchenkeulen halbiert werden, dafür werden sie nur geschmort. Da wäre die Haut ja total wabbelig, das wollte ich nicht. Also habe ich die Keulen im Ganzen gelassen, dafür im Ofen nochmal schön krustig werden lassen. Die Sauce ist umwerfend!! Es ist einfach genial lecker, wir waren alle total begeistert, sehr puristisch, denn sie kommt aus mit Weißwein, Fleischsaft, Salz, Rosmarin und Honig. Kein Pfeffer, nichts sonst. Einfach toll, nicht so schwer, einfach nur lecker!! Das Hähnchen ganz zart, die Haut schön kross. Gab es hier nicht zum letzten Mal!