Press "Enter" to skip to content

Monat: Oktober 2008

Rezept: Kürbislasagne mit Ziegenkäse

geschichtete Kürbislasagne

Blog-Event XL: Happy Turkey DayFemnerd hat aufgerufen, Gerichte zu kredenzen, die auch gut an Thanksgiving auf dem Tisch stehen könnte. Da unser Martinsgansessen dieses Jahr vermutlich ausfällt, stelle ich hier ein edles vegetarisches Hauptgericht vor. Es ist zwar etwas Vorarbeit nötig, aber es kann perfekt vorbereitet werden. Auch als Vorspeise stelle ich es mir sehr lecker vor, dann vielleicht die Lasagneplatten quer halbieren und Füllung anpassen, damit es mengenmäßig nicht zu viel wird. Die gehackten Haselnüsse geben einen besonderen Kick. Einfach superlecker!!

Rezept: Quittenmus

Quittenmus

GKE_Oktober08_160x160Meine allererste eigene Quittenernte! Unser vor fast 3 Jahren gepflanzter Quiittenbaum (genauer: eine Apfelquitte) trug zum allerersten Mal, ich musste sogar die Äste abstützen, um 6 (!) Quitten ernten zu können. Der Duft war phantastisch. Daraus kochte ich nach einem Familienrezept dieses Quittenmus. Superaromatisch und viel weniger aufwändig als das viel bekanntere Quittengelee.

Rezept: Schupfnudeln selbstgemacht

Schupfnudeln

Wir hatten unsere neuen Nachbarn eingeladen. Da die aus Frankreich stammen, wünschten sie sich etwas „typisch deutsches“. Als Schwaben dachten wir an Schupfnudeln, Buabaspitzla, Fingernudeln oder Kartoffelnudeln oder wie sie noch heißen mögen. Ehrlich gesagt, greife ich meistens auf fertige Exemplare aus der Kühltheke zurück, aber jetzt wollte ich sie doch mal selber machen. Eigentlich war der Aufwand nicht allzugroß, nur das Kind wollte immer nach 1 Portion Schupfnudeln auf den Arm genommen werden, was das Arbeiten doch sehr verzögert hat. Aber lecker war es und der Aufwand lohnt sich doch! Sehen zwar nicht ganz so schön aus, wie die Fertigprodukte, aber leckerer sind sie allemal!

Rezept: Nudelsalat mit Tomaten und Speck

Nudelsalat mit Tomaten und Speck

Wie jedes Jahr gab es vor einiger Zeit wieder ein Sommerfest im Haus. Zunächst hatte ich ja meinen Schwäbischen Kartoffelsalat im Sinn, doch dann wurden mehrere Kartoffelsalate angeboten. Also habe ich spontan umgeschwenkt und hatte mich neben Zucchini und Auberginen für diesen Nudelsalat entschieden, der mal nicht so mayo-lastig sein sollte. Durch den Speck (figurfreundlich statt dessen magerer Katenschinken) bekommt er eine herrlich rauchige Note. Kategorie: gibt es sicher wieder, einfach genial lecker!