Press "Enter" to skip to content

Monat: Juni 2008

Rezept: Kroatischer Kirschkuchen

kroatischer Kirschkuchen

Kochen statt FussballDie letzte Station der Europa-Küche ist bei uns Kroatien. Wir entschieden uns für einen Kirschkuchen (Kolac od Visanja), da die Kirschen bald reif sind und ich noch eingelegte vom letzten Jahr habe. Der Kuchen wurde für sehr lecker befunden und schnell gegessen. Allerdings waren uns die Walnüsse ausgegangen und wurden kurzerhand durch Haselnüsse ersetzt.

Nach Chli und Ciabatta habe ich es jetzt auch geschafft: obwohl ich es mir gar nicht zugetraut hatte, haben mein Mann und ich im Juni Rezepte aus 16 verschiedenen Ländern kennen gelernt! Vielen Dank an Foodfreak für die tolle Idee!! Uns hat es großen Spaß gemacht!

Rezept: Böhmische Schinkenfleckerl

Schinkenfleckerl

Kochen statt FussballDer Endspurt der Europa-Küche legt noch einen kurzen Zwischenstopp in Tschechien ein. Hierfür suchten wir uns dieses böhmische Rezept aus, das es gestern zum Abendessen gab. Es ist ein eher schlicht gehaltener Nudelauflauf, bei dem die Nudelnmasse allerdings nur stockt. Er ist nicht ganz so schwer, da kein zusätzlicher Käse verwendet wird. Wir fandes es sehr lecker! Gibt es sicherlich mal wieder.

Rezept: Käseeier – Schevenigen

Käseeier-Schevenigen

Kochen statt FussballDie Europa-Küche bereicherte heute unser Frühstück. Es ging nach Holland. Dort sind wohl diese überbackenen Eier mit Speck typisch. Weniger Arbeit als Rührei mit Speck, dafür umso leckerer. Wir waren sehr begeistert. Ab sofort machen wir entweder Frühstückseier oder diese Version. Einfach unschlagbar gut! Allerdings war es extrem sättigend, der Frühstückskuchen blieb unberührt.

Rezept: Gefüllte Avocado

gefüllte Avocado

Kochen statt FussballDie Europa-Küche geht in den Endspurt über, der zunächst einen Zwischenstopp in Portugal einlegt. Hierfür haben wir uns eine gefüllte Avocado (Abacate à moda da Funchal) ausgesucht. Da wir es zu zweit genossen haben, blieb (nicht lange) etwas Avocado übrig, doch beim nächsten Mal würde ich eine ganze Avocado für die Füllung verwenden. Doch die Füllung ist mit dem Thunfisch, Tomate und Ei sehr lecker. Eine ideale, sommerliche Vorspeise, oder wie bei uns ein leckeres Abendessen.

Rezept: Kartoffelsalat mit Pilzen

Kartoffelsalat mit Pilzen

Kochen statt FussballWeiter ging es mit der Europa-Küche bei den ebenfalls ausgeschiedenen Polen. Hier suchte ich mir diesen Kartoffelsalat mit gemischten Pilzen aus, der, wenn ich meinem Kochbuch trauen kann, aus Polen stammt. Im Originalrezept sind Champignons, Egerlinge und Austernpilze vorgesehen. Ich bekam nur braune Champignons und nahm dafür noch einige Pfifferlinge mit. Wir waren sehr angetan, denn die würzigen Pilze mit dem Speck geben einen schönen Kontrast zu dem Dressing aus Saurer Sahne.

Rezept: Mamaliga – Polenta mit Käse

Mamaliga

Kochen statt FussballDie Europa-Küche wandert bei uns weiter nach Rumänien. Hierfür habe ich im Netz eine Polenta mit Käse gefunden. Im Original heisst sie Mamaliga. Wie typisch rumänisch dieses Rezept ist, kann ich nicht beurteilen, aber es ist recht schnell zubereitet und schmeckt ganz lecker. Ich würde beim nächsten Mal noch einen Hauch Muskat zugeben. Als Beilage zu unserer Entenbrust passte es wirklich gut, auch zu kurzgebratenem Fleisch stelle ich es mir sehr gut vor.

Rezept: Entenbrust mit Honig

Entenbrust mit Honig

Kochen statt FussballWeiter geht es mit der Europa-Küche in Frankreich. Im Turnier sind die zwar leider schon ausgeschieden, aber dieses Rezept ist umwerfend lecker, das muss ich noch vorstellen. Dabei war es nur der leckeren Auslage des Geflügelstandes geschuldet, bei der wir mal wieder nicht an der Entenbrust vorbei kamen. Das Rezept ist eigentlich für eine ganze Ente (Canard au miel) ausgelegt, aber mit der Tim-Mälzer-Methode klappt das Reduzieren auf eine Entenbrust echt gut. Das Aroma war superlecker! Das gab es nicht zum letzten Mal!

Kochbuch: GU – Südfrankreich

GU - SüdfrankreichDas Buch habe ich zu Weihnachten bekommen, aber noch keine Zeit gehabt, daraus zu kochen. Ich hatte mir zwar schon einige Rezepte herausgesucht, aber jetzt nach einem Entenbrustrezept gesucht. Doch jetzt zum Buch: Der Untertitel Küche und Kultur verspricht einiges. Die einzelnen Regionen werden gesondert vorgestellt. Hier liegt der Schwerpunkt auf den Spezialitäten der einzelnen Regionen sowie der Küchengeschichte. Danach folgen die Rezepte für jede Region, diese sind nicht erkennbar untergliedert, sind aber nach Kleinigkeiten, Beilagen, Hauptgerichten und Desserts vorgestellt. Pro Doppelseite werden 1-2 Rezepte vorgestellt, jedes mit ansprechendem Foto, was es mir (ich suche immer erst Bilder aus, dann das Rezept) erleichtert. Die Zutatenliste ist übersichtlich am Rand gehalten, die Arbeitsanleitung ist untergliedert. Arbeits-, Kühl- und Backzeiten sind zur Planung seperat angegeben, auch die ungefähre Kalorienmenge pro Portion fehlt nicht.

Rezept: Sachertorte

Sachertorte

Mein tortenbackender Bruder hat in letzter Zeit eine Versuchsreihe zur Sachertorte gestartet. Unzählige Torten später hat er sein eigenes Rezept optimiert. Ich kann nur sagen: ein Gedicht!! Meine Kuchen sind ja auch nicht schlecht, aber an das hier komme ich nicht heran. Mein Bruder hat mir Bilder und Rezept geschickt, da er jetzt schon öfters nach dem Rezept gefragt wurde. Viel Spass beim Nachbacken! Es lohnt sich wirklich!