Press "Enter" to skip to content

Monat: Dezember 2006

Rezept: Gurken-Shrimps-Auflauf

Gurken-Shrimps-Auflauf

Blog-Event XIX: Garnelen, Scampi & Co.Hier stelle ich einen sehr leckeren Auflauf vor. In ihm verstecken sich neben Gurken und Shrimps auch noch Kartoffeln und eine kleine Zwiebel. Begossen wird das Ganze mit einer Eier-Sahne-Mischung, die überwiegend durch Dill sehr lecker aromatisiert wird. Im Sommer werde ich das Rezept wahrscheinlich mal mit Zucchini zubereiten, was ich mir auch sehr lecker vorstellen kann. Auf jeden Fall werde ich das mal wieder kochen.

Da ich Glück hatte, und erst jetzt Zeit, das Rezept zu bloggen, kann ich es gleich zum Blog-Event XIX: Garnelen, Scampi & Co einreichen.

Kochbuch: Dr. Oetker – Partyrezepte aus dem Ofen

Dr. Oetker - Partyrezepte aus dem OfenWenn bei mir eine Party steigt, dann gibt es fast immer etwas aus dem Ofen. Sei es nun ein Auflauf oder eine Quiche. Denn die Vorbereitung ist lange vor Eintreffen des ersten Gastes erledigt und die Küche schon wieder sauber. Daher schätze ich auch dieses Buch sehr. Man findet wirklich für jede Gelegenheit ein passendes Rezept, insbesondere auch, wenn man weniger Leute eingeladen hat und mal so richtig Eindruck schinden möchte. (Ein anderes habe ich bereits hier vorgestellt.)

Rezept: Ente gefüllt mit Apfel

Ente gefüllt mit Apfel

Ich habe zu Weihnachten gemeinsam mit meinem Bruder zum ersten Mal einen ganzen Vogel zubereitet. Da wir zu sechst waren, haben wir uns für eine Ente entschieden. Diese haben wir sehr lecker mit Äpfeln gefüllt und mit Majoran aromatisiert. Ich war überrascht, dass es doch relativ problemlos klappte. Ich habe mehrere Rezepte durchgelesen und dann aus zwei relativ klassischen mein eigenes gemischt. Einig waren sich aber alle, dass man bereits zu Beginn der Bratzeit mit doch recht hoher Temperatur starten sollte.

Obendrein war es genial lecker. Dazu haben wir Apfelrotkraut und Kartoffelknödel serviert. Wir waren alle total begeistert.

Kochbuch: GU – Die echte deutsche Küche

GU - Die echte deutsch KücheHier stelle ich ein Kochbuch vor, das sich ausschließlich mit der deutschen Küche beschäftigt. Ich habe schon mehrfach aus diesem Buch gekocht und war von allen ausprobierten Rezepten begeistert. Allein die Aufmachung ist toll, die Fotos ein echter Hit. Die Rezepte sind nach Region geordnet, wobei jeweils Infos zu Spezialitäten, Besonderheiten mit tollen Fotos bebildert sind. Ich war überrascht, wieviel klassische Rezepte man aus den doch recht unterschiedlichen Regionen nicht kennt. Dabei sind die Rezepte gelingsicher beschrieben, Temperaturangaben können ebenso übernommen werden wie Zeitangaben. Dabei reicht das Spektrum von einfachen zu doch anspruchsvolleren Rezepten. Der Schwerpunkt liegt auf Hausmannskost.

Rezept: Krautsalat

Krautsalat

Ich hatte auf dem Markt einen kleinen Weißkohlkopf gekauft. Aus diesem kann man einen relativ schnellen und sehr leckeren Salat zaubern. Da das Dressing überwiegend aus Joghurt besteht, ist er auch noch sehr figurfreundlich. Dazu schmeckt perfekt eine Scheibe Vollkornbrot. Da bleibt dann auch noch Platz für das Essen heute Abend.

Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest und wunderschöne Feiertage.

Rezept: Spinatkässpätzle

Spinatkässpätzle

Ich hatte neulich Spinatspätzle gemacht. Da ich Spätzle immer gleich in doppelt bis 3x-facher Menge mache (es sind immer zuwenig) und im Zweifel lieber einfriere, hatte ich noch Spinatspätzle übrig. Als sich dann vegetarischer Besuch ansagte, waren diese dann geradezu ideal, um als Variante der Kässpätzle zu beeindrucken (auch das Originalrezept wird noch folgen). Leider ist im größten Teil Deutschlands das, was als Kässpätzle angeboten wird, der echte Witz. Durch die Sahne (der Trick!!) wird das Ganze wunderbar saftig (wer bei Kässpätzle auf Kalorien schaut, hat schon verloren). Durch die verwendeten Spinatspätzle bekommt es noch einen extra Pfiff.